arrow-down-2arrow-downbb-logo-1bb-logo-2bb-logo-3bb-logo-4bb-logo-5bb-logo-9BBTHVN_BLACKfacebookinstagramkalenderkulturstiftung-des-landeslupemagazinpodium-esslingen-2podium-esslingen-3podium-esslingensoundcloudtwitter
 
Zurück

Koka’s Orchestra Interface

Wie können Technologien für neue Formen der Komposition und Notation genutzt werden? Das herauszufinden hat sich Koka Nikoladze, genialer Klangkünstler, Tüftler und #bebeethoven Fellow für die nächsten drei Jahre vorgenommen. Im Interview erzählt er, wie er mit Koka’s Orchestra Interface (KOI) neue, vernetzte Medien nutzen will, um Ensembles musikalisch zu steuern.

Abspielen

Im Interview erzählt Koka, wie er mit Koka’s Orchestra Interface (KOI) neue, vernetzte Medien nutzen will, um Ensembles musikalisch zu steuern.