arrow-downbb-logo-1bb-logo-2bb-logo-3bb-logo-4bb-logo-5bb-logo-9BBTHVN_BLACKfacebookinstagramkulturstiftung-des-landespodium-esslingentwitter
 
 

Quadrature

bringen Daten zum Klingen.

Unter dem Namen Quadrature entwickeln die beiden Berliner Künstler*innen Juliane Götz und Sebastian Neitsch Klanginstallationen und Performances, die aus Daten generiert werden (Sonifikation). Die geplante Artificial Sound Search Engine analysiert das Brummen und Summen der Planeten – die real existierende „Himmelsharmonie“ – mit Hilfe einer künstlichen Intelligenz und erschließt performativ und installativ diese Musik für uns Menschen auf Erden.

Geboren 1984 in Erding
Geboren 1982 in Hamburg
Leben in Berlin

#bebeethoven Partner:
Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe

Handlungsfeld:
Musik & Technologie