arrow-down-2arrow-downbb-logo-1bb-logo-2bb-logo-3bb-logo-4bb-logo-5bb-logo-9BBTHVN_BLACKfacebookinstagramkalenderkulturstiftung-des-landeslupemagazinpodium-esslingen-2podium-esslingen-3podium-esslingensoundcloudtwitter
 
Vorschläge: Interviews, Videos, Essays, Podcasts

Alle Videos

Beatmachines

Koka Nikoladze ist Komponist und leidenschaftlicher Bastler. Der gebürtige Georgier, der heute in Oslo lebt, baut kuriose Beatmaschinen. Erst war es nur ein Hobby, doch Irgendwann postete Koka Nikoladze Videos von seinen selbstgebauten Instrumenten auf Facebook – und sie gingen viral.

OUTERNATIONAL #3

Die 3. Ausgabe von OUTERNATIONAL startet mit einem Portrait über das Trickster Orchestra von Phillip Rhensius.

#freebrahms: Backstage bei der Probe des Stegreif. Orchesters

Dokumentation der Produktion #freebrahms des STEGREIF.Orchester, gefilmt beim PODIUM Festival 2018

(T)räume. Ein Konzert in vier Räumen

Eine Tür. Dahinter Räume, die aus Musik entstehen. Mit szenographischen Mitteln wird die Villa Nagel zum Resonanzraum für Emotionen.

Godmother

Das erste Musikstück mit Beteiligung von “Spawn” – der künstlichen Intelligenz von Holly Herndon und Mat Dryhurst.

Koka Nikoladzes Interactive Symphony in der Elbphilharmonie

Koka Nikoladze ist ein Livekomponist. Er steht vor einem Streicher-Ensemble, dreht an Knöpfen, bewegt Regler – das Ensemble wird zu einem großen Instrument.

OUTERNATIONAL #1

Die erste Ausgabe von OUTERNATIONAL mit einer multimedialen Reportage über Taner Akyol, Derya Yildirim, die Bağlama und anatolischen »Halk Müziği« in Kreuzberg, von Elisa Erkelenz.

Zwischen Barock und Moderne

Sich über zeitliche und ästhetische Grenzen hinwegsetzen ist ihr erklärtes Ziel: Elina Albach. Die 28-jährige Cembalistin verbindet gemeinsam mit ihrem Ensemble Musik des 17. mit der des 21. Jahrhunderts. Eine Entdeckung.

Koka Nikoladzes Beat Machines

Koka Nikoladze’s Beat-Maschines sind kleine, selbstgebaute elektromechanische Musikinstrumente, die programmierbar sind und unterschiedliche rhythmische und melodische Muster und Klänge erzeugen.

OUTERNATIONAL#2

Die Geschichte eines Vogels zwischen den Welten. Mit einem Portrait über Mariana Sadovska von Elisa Erkelenz startet die zweite Ausgabe von #OUTERNATIONAL.

Trailer zur Produktion #freebrahms des STEGREIF.Orchester

Das von #bebeethoven-Fellow Juri de Marco gegründete STEGREIF.Orchester spielt ohne Dirigent und ohne Noten – aber voller Liebe für das klassische Original.

TED Talk mit Koka Nikoladze über seine kleinen Beat Machines

Koka Nikoladzes kleine Beat-Maschines sind selbstgebaute elektromechanische Musikinstrumente, die unterschiedliche rhythmische und melodische Muster und Klänge erzeugen. Bei TED Talks berichtet er über seine Arbeit.

CONTROL: Klaustrophobische Virtual Reality Komposition

CONTROL ist eine partizipative Installation von Alexander Schubert aus dem Jahr 2018, die sich mit den Themen Kontrolle, Intimität und Virtualität befasst.

Eternal

Musikvideo Eternal – Erste Single-Auskopplung aus dem im Mai erscheinenden Album “Proto”

Traumwerk – Alte Musik neu gedacht

Das literarisch-musikalische Konzertprojekt TRAUMWERK von Cembalistin und #bebeethoven-Künstlerin Elina Albach verbindet frühbarocke und zeitgenössischer Musik mit Poesie. Statt einer bloßen Aneinanderreihung von Kompositionen spannt das Projekt so einen dramaturgischen Bogen und erzählt eine Geschichte barocken Zeitgeistes von Vanitas und Memento Mori.

backlash music – Musikproduktion auf neuen Wegen

Was kann ein Label noch leisten, wenn das Repertoire bestens dokumentiert und durch Streaming so günstig verfügbar ist?

STEGREIF.Orchester: #freebrahms

Das von Juri de Marco gegründete STEGREIF.Orchester spielt ohne Dirigent und ohne Noten – aber voller Liebe für das klassische Original, das von den jungen Musiker*innen furchtlos und radikal mit […]

Interaktive Komposition WIKI-PIANO.NET

Die multimediale Komposition WIKI-PIANO.NET von Fellow Alexander Schubert wurde beim 10. PODIUM Festival uraufgeführt. Das Werk beruht auf der gleichnamigen Website wiki-piano.net, einer interaktiven Kompositionswebsite bei der jede*r online “mitkomponieren” kann und die bei Aufführungen des Werks als Partitur dient.

Ein Künstliche-Intelligenz-Baby namens „Spawn“

Im Interview mit uns sprechen Holly Herndon und Mathew Dryhurst über ihr #bebeethoven Projekt, ein „AI-Baby“ namens „Spawn“ und über „Avantgarde as a practice and not a section in a record store“!

Ein neuer Ansatz der Interpretation

„What important truth do very few people agree with you on? Ja, über diese Frage mussten auch wir erstmal nachdenken! Fellow Mathias Susaas Halvorsen hat eine Antwort auf diese Frage […]

„Alte Musik“ – aktueller denn je?

#bebeethoven Fellow Elina Albach spricht im Interview unter anderem darüber, warum der Begriff der „alten Musik“ problematisch ist, die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts heute aktueller denn je ist […]

Wie klingt eigentlich der Weltraum?

Quadrature erzählen uns im Interview von ihrem #bebeethoven Projekt, Herausforderungen und träumende Maschinen.

Die Offenheit verhandeln

Fellow Iñigo Giner Miranda entwickelt Stücke an der Schnittstelle von Theater und Musik und erzählt von seiner Arbeit, Widerständen und der hart erkämpften Offenheit im Bereich der klassischen Musik.

Koka’s Orchestra Interface

Im Interview erzählt Koka, wie er mit Koka’s Orchestra Interface (KOI) neue, vernetzte Medien nutzen will, um Ensembles musikalisch zu steuern.

Ein Orchester des 21. Jahrhunderts

Juri de Marco, #bebeethoven Fellow und Gründer des STEGREIF.orchesters über den Wunsch nach Veränderung in der Welt der klassischen Musik.

Neuanfang!

Im Interview spricht Michael Rauter über seine Arbeit für #bebeethoven, Neuanfänge und den Kampf gegen Widerstände.

Outernational – Die Musik der Welt

Fellow Elisa Erkelenz erzählt im Interview von ihrem #bebeethoven Projekt „Outernational“, geplanten Reportagereisen und der politischen Dimension ihres Projekts.

backlash music – ein neu gedachtes Musiklabel

Tonmeister und Produzent Johann Günther erzählt im Interview von seinem #bebeethoven Projekt backlash music.

Von grafischen Skizzen und großen Plänen

Im Interview erzählt Kaan Bulak von seinen Plänen für #bebeethoven, schwärmt von den fantastischen räumlichen und akustischen Möglichkeiten beim #bebeethoven Partner ZKM – Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe und […]

Wie komponiert man „digital first“?

Im Interview erzählt uns Fellow Alexander Schubert von seinem #bebeethoven Projekt, dem Umgang mit Widerständen und seiner Vision für die Arbeit nach #bebeethoven im Jahr 2020.

ACCEPTANCE

ACCEPTANCE ist ein dokumentarisches Werk für einen Solo-Performer von Alexander Schubert. Es befasst sich mit dem Prozess, persönlichen Faktoren und Einschränkungen des künstlerischen Kontextes und der Unmöglichkeit, ein gerechtes Kunstwerk zu erstellen.